Wir sagen Danke im Jahr 2019

Liebe Spitzfreunde, liebe Unterstützer,

da wir aus Datenschutzgründen keine Namen mehr posten dürfen werde ich immer einen kleinen Bericht schreiben, wie viele Personen gespendet haben und für welche Spitze wir die Spenden verwendet haben.

Im Monat Januar haben uns 9 liebe Menschen geholfen.
Wir konnten unseren schwer vermittelbaren, alten und kranken Spitzen Paloma, Jonas und Aliz helfen.
Paloma leidet an Cushing und ist mittlerweile mit Medikamenten sehr gut eingestellt. Hier sind aber immer auch Ultraschall und Blutuntersuchung fällig.
Aliz leidet an einer Herzklappeninsuffizienz. Ihr geht es aber dank Tabletten und bester Pflege sehr gut. Regelmäßiger Ultraschall zur Überprüfung ist hier nötig.

Wir sind traurig, dass nach langer und liebevoller Pflege unser lieber Jonas seine letzte Reise angetreten hat. Auch mit dem Tod unserer schon älteren Hunde müssen wir uns auseinandersetzen. Dass nicht jeder einen Garten hat, in dem der geliebte Hund, seinen Platz findet. Dass ein großer Hund dort auch nicht einfach beerdigt werden darf und dass wir unsere Pflegehunde nicht beim Tierarzt zurück lassen, damit ihr Körper zu Tiermehl oder Brennstoff verarbeitet wird. * Undenkbar * Unsere Spitze sollen bis zum letzten Atemzug in Würde leben und sie sollen in Würde gehen dürfen. Ich denke, das ist im Sinne eines jeden Spenders.  Deshalb wollen wir auch hier das Geld nicht scheuen, und dem jeweiligen Pflegehund eine Einäscherung ermöglichen.

kleine Paloma
Aliz sagt Danke
Jonas R.I.P – Du fehlst

 

 

 

 

 

 

Im Monat Februar haben 12 liebe Menschen den Notspitzen geholfen.
Es war ein sehr anstrengender Monat, da 12 Notspitze ihre Reise nach Deutschland antreten wollten. Wir  haben in diesem Monat auch einige Sicherheitsgeschirre direkt nach Ungarn geschickt. Leider hatten gerade die älteren Spitze schlechte Zähne und einige mit den Ohren Probleme. So fing bereits im Monat Februar eine finanzielle Lawine an zu rollen, die noch bis in März gehen wird. Auch unsere Oma Sheba musste noch mal die Zähne saniert bekommen.

Der kleine Spencer
Dominik
Sheba